Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com
 
 
 
SPENDEN

JETZT SPENDEN

Helfen Sie uns helfen, damit Kinder wieder lachen können

 

 

Niemand wollte helfen, alle rieten ab, jeder wollte diese Kinder weiterhin dort sehen, wo sie bisher waren: auf der Strasse.

Es sei ihr Karma, hiess es, warum sollte man eingreifen?

Wir konnten uns nicht mit der Erklärung, es muss so sein, denn es sei ihr Karma, abfinden. Dabei wäre es so einfach gewesen…

Aber unsere Mühe und Hartnäckigkeit machte sich bezahlt.

Etwas stand uns allerdings noch bevor: die grosse Hürde, die Mutter der Kinder davon zu überzeugen, die Kinder von der Strasse zu nehmen. Die Angst vor dem Ungewissen war gross – zu gross. Obwohl sie zu den Ärmsten der Armen gehörte, ohne Zukunft, ohne Perspektive, ohne ein Zuhause, herrschte der Gedanke vor, dass für sie alles nur noch schlimmer werden könnte. Zu sehr hatte sie schon ihr hartes Schicksal geprägt. Und das erbettelte Geld - ihre einzige Einkunftsquelle würde natürlich fehlen! Jede Minute bangten wir, dass alles umsonst gewesen sein könnte.

Doch der alles entscheidende Tag kam! Die Kinder kamen tatsächlich samt Mutter und ihrer kleinen Schwester! Da stiegen sie vor unseren Augen aus der kleinen dreirädrigen Motorriksha aus - wie die Orgelpfeifen mit ihrem gesamten Hab und Gut, einer Decke und einer Schüssel zum Betteln.

Es war ein unbeschreiblicher Augenblick!

Wir sahen zu, wie sie gebadet wurden, neue Kleider bekamen, riesige Teller mit Reis assen und sich die ernsten Gesichter innerhalb von Stunden in wahre lachende Kindergesichter wandelten.

Nun besuchen alle eine gute Schule, tragen Schuluniformen, lernen das ABC.

Ein Traum ist wahr geworden. Sie leben nicht mehr auf der Strasse. Sie können wieder lachen. Sie haben wieder eine Zukunft. Gott wollte es so.

Wir sind eine kleine Familie geworden, ohne uns zu kennen. Eine besondere Erfahrung haben wir dabei gemacht: man kann auch Menschenkinder, die nicht die eigenen sind, sehr lieb haben.

HEUTE ... haben wir bereits über 150 Kinder!

 
2 3